Gemüsevielfalt aus Handarbeit

Unser Ziel ist es, einen ökologisch und sozial nachhaltigen, reccourcen- schonenden, vielfältigen und kleinstrukturieren Betrieb zu schaffen, der wirtschaftlich tragfähig ist.

Wir arbeiten auf kleiner Fläche, ohne große Maschinen und mit viel Handarbeit. Dabei folgen wir einem Trend, der sich von Frankreich und Amerika kommend immer weiter in Europa ausbreitet.

 

 

Anfang 2021 haben wir unsere neue Hofstelle, die alte Schmiede in Mörlach bei Bechhofen, bezogen. Dort wollen wir unsere Vision einer Vielfaltsgärtnerei nach Prinzipien der Permakultur umsetzen.

Auf unserem vielfältigen Gärtnerhof wollen wir möglichst viele gesunde Lebensmittel produzieren und gleichzeitig Humus aufbauen und die Artenvielfalt fördern. So leisten wir unseren Beitrag für eine kleinstrukturierte und zukunftsfähige Landwirtschaft für Ansbach und die Region.

Unsere Flächen befinden sich in Umstellung auf den ökologischen Anbau. Durch gezielte Fruchtfolge, Bodenbedeckung, natürliche Pflanzen- und Bodenhilfsstoffe und weitere Permakulturelemente möchten wir unsere Böden regenerieren und Humus aufbauen.

Unser aktuelles Zertifikat findest Du hier.

Wir sind Mitglied im Bioland-Verband

Global denken - regional handeln

Regenerative Landwirtschaft
und Permakultur

 

Durch regenerative Landbaumaßnahmen wollen wir unsere Böden, die Biodiversität und Qualität des Grundwassers verbessern. Durch gezielten Humusaufbau möchten wir unseren Beitrag zur Einlagerung des Treibhausgases CO2 im Boden leisten.

Die Permakultur bietet Ansätze und Ideen zur Entwicklung einer enkeltauglichen Zukunft. Sowohl im Bereich der Landwirtschaft, als auch gesamtgesellschaftlich. Wir bedienen uns Werkzeugen wie Mischkulturen, minimale Bodenbearbeitung, Reccourcenschonung durch Handarbeit und Einsatz von Untersaaten und Zwischenfrüchten zum Bodenschutz und Humusbau.

Der Hof als Ganzes

Wir versuchen unsere Hofstelle in ihrer Gesamtheit zu betrachten und ein ganzheitliches System zu entwickeln. Ein großes Ziel dabei ist die Schließung des Nährstoffkreislaufes durch die Erzeugung eigener Dünge- und Pflanzenstärkungsmitteln. Dabei unterstützen sich die Elemente unseres Hofes gegenseitig und schaffen langfristig ein stabiles und sich weitgehend selbsttragendes System.

Hofführungen

Auf Anfrage führen wir Euch gerne über unseren Hof und geben einen Einblick in unser Projekt.

Weitere Projekte in Planung/Erprobung:

– Wesensgemäße Bienenhaltung (Imkerei)

– Ökologischer Pilzanbau

– Nachhaltige Umgestaltung unseres Waldstückes

– Biotopverbund auf unserer Fläche durch Bäume, Sträucher, Hecken, Teiche

– Agroforst

– Kräuter- und Schnittblumenanbau

gesunder Boden - gesunde Pflanzen - gesunde Menschen - gesundes Klima

Solidarische Gemüsekiste

Erhalte wöchentlich eine Gemüsekiste aus nachhaltig, saisonal und regional erzeugtem Gemüse.
Du ermöglichst uns damit eine gesunde Weiterentwicklung unseres Betriebes und wirst Teil unseres Projektes.
So kannst Du direkt einen Beitrag zur Entwicklung einer kleinstrukturierten, enkeltauglichen Landwirtschaft leisten.


-

Hühner-Solawi

Gemeinsam Verantwortung für eine artgerechte Tierhaltung übernehmen.

dich spricht unser Konzept an?

Dann melde Dich gerne bei uns.
Wir freuen uns darauf, von Dir zu hören!

Email: info@bio-scheune.de

Mobil: 0178 / 174 23 74

Menü schließen